Eltern

Lesen macht stark: Lesen und digitale Medien

"Lesen macht stark: Lesen und digitale Medien" ist ein Projekt des Deutschen Bibliothekenverband e.V. in Kooperation mit der Stiftung Digitale Chancen im Rahmen von "Kultur macht stark. Bündnis für Bildung". Auch im Internet geht es nicht ohne Lesen. Hier setzt das Projekt an und richtet sich an Kinder und Jugendliche zwischen drei und achtzehn Jahren, denen der Zugang zum Lesen und zu Medien erschwert ist.

In Ingolstadt setzen wir das Projekt gemeinsam mit der Stadtbücherei und der Volkshochschule um.

In den Herbstferien 2014 ging es für acht Kinder mit dem iPad in die Römerzeit. Zu dem Buch "Verschwörung am Limes" von Margit Auer, überlegten sich die Kinder in Teams eigene Geschichten und erstellten auf dem iPad einen Comic.

Hier geht es zu den Comics "Verschwörung am Limes"

Wie die Comics entstanden sind und was wir alles beim Fotoshooting und der Lesung erlebt haben, kannst du dir in diesem Comic ansehen.

In den Pfingstferien 2015 ging "Lesen macht stark" in die zweite Runde. Neun Kinder überlegten sich spannende und lustige Geschichten. Grundlage war diesmal das Buch "Gregs Tagebuch".

Und weil es so schön war, haben wir in der Herbstferien gleich noch eine dritte Runde durchgeführt und nochmal Comics zu "Gregs Tagebuch" erstellt.

Hier geht es zu den Comics "Gregs Tagebuch"