Kids & Teens

Glück verschenken

Dieser Winter hat es wirklich in sich. Wegen Corona läuft vieles nicht mehr wie gewohnt. Manchmal fühlt sich dann alles doof an und man bekommt vielleicht sogar schlechte Laune. Dabei ist es doch so wichtig, an etwas Gutes zu denken.

Wenn du anderen helfen magst, die schlechte Laune zu vertreiben, dann bist du hier genau richtig. Teil uns einfach mit, was „Glück“ für dich bedeutet. Vielleicht ist das nur ein einzelner Moment, vielleicht aber auch eine bestimmte Person, ein Gefühl oder eine Erinnerung. Gerne kannst du uns dazu ein Bild malen, etwas dichten oder aufschreiben.

Bis zum 31.3.2021 kannst du uns Glücksbotschaften schicken oder vorbeibringen. In den Folgewochen werden wir deinen ganz persönlichen Glücksmoment an einen Mitmenschen weitergeben und ihm damit hoffentlich viel Freude bereiten. Darüber wirst du selbstverständlich nochmal informiert und kannst dir auch gern selber ein Glückspaket abholen.

Die Glückspakete können von 6.-16.4.2021 während der Öffnungszeiten am Kontaktfenster der Alten Post von allen interessierten Bürger*innen abgeholt werden (solange der Vorrat reicht).

Erzähl auch deiner Mama, Tante, dem Opa, deinem Nachbarn und allen anderen von unserer Aktion. Je mehr Leute mitmachen, desto mehr Glück können wir verteilen! Deine Botschaft kannst du hier unten eintragen. Einsendungen per Email (mgh@ingolstadt.de) oder per Post (Bürgerhaus Alte Post, Kreuzstraße 12, 85049 Ingolstadt) sind bis 31.3.21 ebenso möglich.

Das ist Glück für mich:

(Format JPG, max. 2MB)

Deine Daten werden nicht an Dritte - also andere Leute - weitergegeben und nach der Aktion auch wieder gelöscht. Eure Werke stellen wir gesammelt und anonymisiert  - also ohne deinen Namen oder andere Informationen von dir - auf unseren digitalen Kanälen zur Verfügung. Und jetzt ran an die Stifte und Freude verschenken.

Cartoon zum Weltglückstag

Wenn es mal nicht so mit dem Glück klappt, warum nicht einfach mal dem Glück auf die Sprünge helfen?

Mehr Cartoons von Alexander Pfefferle findest du >>hier