Kids & Teens

Geschichten von Matthias Hoppe

Geschichten können spannend, lustig, aufregend, nachdenklich,... sein. Für kidnetting.de schreibt der Neuburger Autor Matthias Hoppe exklusiv jeden Monat eine kurze Geschichte. Wie kommt man auf die Idee Geschichten für Kinder zu schreiben und was macht Matthias Hoppe sonst noch? Das erfährst du hier

Aktuelle Geschichte:

Die Geschichte aus dem Traum

Felix spricht manchmal im Schlaf. Da träumt er wahrscheinlich irgend etwas Besonderes. Seine Schwester Susi wacht davon immer auf und wundert sich: Warum spricht Felix? Er schläft doch!
Heute Nacht schon wieder: Susi wacht auf und hört, wie Felix im Schlaf sagt: „Und ich weiß, dass ich mein Skateboard weggeräumt habe. Das steht nicht auf der Straße. Niemals. Ich hab' es aufgeräumt...“ Dann ist wieder Ruhe, und Felix sagt nichts mehr. Und Susi kann wieder einschlafen.
In der nächsten Nacht spricht Felix wieder etwas, und Susi wacht davon auf. Felix sagt, diesmal etwas lauter: „Das geht nicht, das geht nicht! Warum soll ich im Schlafanzug auf die Straße gehen? Die Leute lachen mich doch alle aus! Nein, bitte nicht!“
Susi beschließt, sich alles zu merken, was Felix im Schlaf sagt.
Ein paar Nächte später spricht Felix wieder: „Das wäre ganz toll: eine richtige Rampe. Und dann zur Belohnung einen Kino-Gutschein. Ja, Jungs, ich glaub', ich trau mich jetzt doch!“
Susi hat sich alles gemerkt. Am nächsten Abend, kurz vor dem Schlafengehen, sagt sie zu Mama: „Du, heute möchte ich mal eine Gutenachtgeschichte erzählen. Darf ich?“
„Na klar“, sagt Mama, „das finde ich sogar toll. Also, fang an!“
Und Susi erzählt: „Es war einmal ein Bub, der hatte drei Freunde. Die wollten mit ihm eine Wette machen. Sie sagten: 'Wenn du dich traust, am hellichten Tag im Schlafanzug mit dem Skateboard die Rampe runterzufahren, kriegst du von uns einen Kino-Gutschein.' -
'Nein', sagte der Bub, 'ich mache mich total lächerlich. Am hellichten Tag im Schlafanzug auf die Straße gehen? Alle werden mich auslachen!'
Da sagten die drei Freunde: 'Du bist ein Schisser! Da ist doch nichts dabei! Einmal Kino umsonst! Überleg's dir! Dann bist du ein Held!'
Der Bub dachte nach. Sollte er sich trauen? Und nach ein paar Tagen traute er sich wirklich, fuhr im Schlafanzug die Rampe hinunter und bekam von seinen Freunden einen Kino-Gutschein.“ -
„Das ist eine tolle Geschichte“, sagt Felix, „woher hast du die?“
„Von dir“, lächelt Susi, „die hast du erzählt, während du geschlafen hast.“
„Häh?“, fragt Felix, „das meinst du aber nicht in Echt, oder?“
„Doch“, sagt Susi, „du sprichst manchmal im Schlaf. Davon wache ich immer auf. Und daraus habe ich jetzt diese Geschichte gemacht. Hast du denn im wirklichen Leben drei Freunde, die das mit dir machen wollen?“
„Nein“, sagt Felix, „da hab' ich wohl wirres Zeug geträumt. Drei Freunde, Schlafanzug, Skateboard, Rampe und Kino-Gutschein, nee. Obwohl – schlecht wär' das nicht!“


© Matthias Hoppe

Geschichten 2017 im Überblick

Hast du eine Geschichte verpasst oder möchtest du die alten Geschichten nochmal lesen?

Hier findest du alle Geschichten von Matthias Hoppe