Kids & Teens

Geschichten von Matthias Hoppe

Geschichten können spannend, lustig, aufregend, nachdenklich,... sein. Für kidnetting.de schreibt der Neuburger Autor Matthias Hoppe exklusiv jeden Monat eine kurze Geschichte. Wie kommt man auf die Idee Geschichten für Kinder zu schreiben und was macht Matthias Hoppe sonst noch? Das erfährst du hier

Aktuelle Geschichte:

Die Sache mit den Lebensmitteln

„Kinder“, sagt Mama kurz vor dem Schlafengehen, „ich wollte euch mal etwas fragen: Was fällt euch zu dem Wort Lebensmittel ein?“
„Das ist doch einfach!“, ruft Felix, „Brot und Semmeln, Wurst und Käse, Spaghettis, Schokolade, Eis...“
„Und Fleisch, Gemüse und Salat“, sagt Susi, „ach ja, und Obst gehört auch dazu. Und Popcorn.“
Mama nickt: „Ja, da habt ihr Recht. Stimmt alles. Und es gibt noch viele, viele andere Sachen, die wir essen können. Aber überlegt mal: Was gehört denn zum Essen dazu?“
„Ja klar!“, rufen Felix und Susi: „Trinken!“
„Richtig“, sagt Mama, „unser Körper braucht ganz viel Flüssigkeit, sonst würden wir austrocknen und verdursten. Ohne Essen kann man mehrere Wochen überleben, aber ohne Trinken höchstens fünf Tage. Kinder sogar nur zwei oder drei Tage. Also immer viel trinken! Aber außer Essen und Trinken gibt es noch ganz andere Sachen, ohne die wir nicht leben könnten. Fällt euch etwas ein?“
Felix und Susi überlegen. „Unsere Wohnung vielleicht?“, fragt Felix.
Mama lacht: „Ach, das würde auch ohne gehen. Es gibt ja Zelte. Und früher haben die Menschen in Höhlen gewohnt. Nein, denkt mal nach: Was machen wir ungefähr zwanzig Mal in der Minute, ohne dass wir darüber nachdenken? Na? Wisst ihr's?“
Felix und Susi schütteln den Kopf. „Keine Ahnung.“ Mama holt tief Luft: „Wir atmen! Wenn wir nicht mehr atmen würden, dann würden wir sofort sterben. Die Luft ist also ein ganz wichtiges Lebensmittel, ein Mittel zum Leben. Was gibt’s noch? Gestern hat's geregnet. Brauchen wir Regen?“
„Ich brauch' keinen Regen!“, meint Susi, „von mir aus kann jeden Tag die Sonne scheinen.“
„Und was ist mit den Pflanzen und Tieren?“, fragt Mama, „die brauchen doch unbedingt Wasser! Sonst würden sie eingehen. Und wenn es keine Natur mehr geben würde, dann würde es auch keine Menschen mehr geben.“
„Uuups“, meint Felix, „das hab' ich nicht gewusst.“
„Noch etwas“, sagt Mama, „ihr habt doch vorhin den Sonnenuntergang gesehen. Und morgen früh ist die Sonne wieder da. Ganz ohne Quatsch: Ohne das Licht der Sonne gäbe es kein Leben auf der Erde. Sie ist also auch ein Lebens-Mittel. - Morgen erzähle ich euch noch mehr. So, und jetzt wird geschlafen. Wenn ihr die Augen zu macht und einschlaft, dann habt ihr noch ein Lebens-Mittel, von dem ihr gar nichts merkt. Der Schlaf ist nämlich dazu da, dass sich unser Körper wieder Kraft holt für den nächsten Tag.“
„Das ist ja irre!“, sagt Susi, „irgendwie ist das Leben ein Wunder.“
„Das ist es wirklich“, meint Mama. „Und jetzt schlaft ganz gut, meine beiden Schätze. Morgen wird bestimmt wieder ein schöner Tag – mit ganz vielen tollen Lebens-Mitteln!“

© Matthias Hoppe

Geschichten im Überblick

Hast du eine Geschichte verpasst oder möchtest du die alten Geschichten nochmal lesen?

Hier findest du alle Geschichten von Matthias Hoppe