Kids & Teens

Geschichten von Matthias Hoppe

Geschichten können spannend, lustig, aufregend, nachdenklich,... sein. Für kidnetting.de schreibt der Neuburger Autor Matthias Hoppe exklusiv jeden Monat eine kurze Geschichte. Wie kommt man auf die Idee Geschichten für Kinder zu schreiben und was macht Matthias Hoppe sonst noch? Das erfährst du hier

Aktuelle Geschichte:

Der Nasenbär

Im Zoo von Hintertupfingen lebt ein Nasenbär. Er heisst Bernhard und hat eine ziemlich lange Nase, so wie ein kleiner Rüssel. Deshalb heißt er ja auch Nasenbär. Und diese Nase kann er bewegen – nach oben und unten, nach rechts und nach links. Aber meistens streckt er sie nach oben in die Luft, ganz hoch. Er ist also hochnäsig. Man könnte auch sagen: Er ist eingebildet.
Aber das ist noch nicht alles. Bernhard hat sich aus ein paar Zweigen und Blüten eine Krone gebastelt. Die trägt er ganz hochnäsig auf seinem Kopf und denkt, er sei der König von Hintertupfingen.
Die anderen Tiere im Zoo mögen den eingebildeten Nasenbär überhaupt nicht. „Wir brauchen keinen König“, sagen sie. „Jeder von uns ist gleich! Nur der Zoodirektor ist etwas Besonderes: Der passt auf uns auf!“
Nasenbär Bernhard bildet sich aber immer noch ein, er sei der King, also der König. Er läuft herum und streckt seine Rüsselnase in die Luft, als gäbe es da oben irgend etwas Besonderes zu riechen. Aber da ist nichts. Er will nur angeben.
Die anderen Tiere überlegen, wie sie diesem eingebildeten Möchtegern-König eins auswischen könnten, damit er wieder normal wird. „Wir könnten ihm die Krone klauen“, meint die Giraffe Gisela, „mit meinem langen Hals schaffe ich das locker. Einfach mal runtergebückt – und die Krone ist futsch.“
„Aber deshalb kann er trotzdem noch so hochnäsig rumlaufen“, meint Biber Billy, „da müssen wir uns noch etwas anderes einfallen lassen.“
„Ich weiß was“, ruft der Affe Albrecht: „Niespulver!“
„Aber woher bekommen wir Niespulver?“, fragt das Krokodil Konrad.
Nilpferd Nils hat eine Idee: „Ich hab mal gehört, dass man das aus Hagebutten machen kann. Ihr wisst schon: Die feinen Härchen in den Hagebutten. Da müssten jetzt unsere Vögel ran!“
Und die Vögel sammeln Hagebutten, picken sie auf und verstecken die winzigen Härchen aus den Hagebutten in ihrem Schnabel.
Dann geht es los. Die Giraffe Gisela klaut dem Nasenbär Bernhard die Krone. Gleich danach setzen sich die Vögel auf einen Baum über dem Möchtegern-König und pusten die feinen Härchen aus den Hagebutten hinunter auf Bernhard. Der ist immer noch hochnäsig und hat seine Nase nach oben gestreckt. Und das ist sein Fehler. Er saugt nämlich jetzt alle Flimmerhärchen aus den Hagebutten auf – und er muss fürchterlich niesen. Einmal, zweimal, dreimal, immer wieder. Er kann gar nicht aufhören. Und dabei kann er seine Nase nicht mehr nach oben halten. Die sinkt nach unten und niest nur noch. Jetzt sind die Tiere im Zoo von Hintertupfingen endlich wieder alle gleich, und niemand trägt mehr seine Nase hoch.


© Matthias Hoppe

Geschichten 2018 im Überblick

Hast du eine Geschichte verpasst oder möchtest du die alten Geschichten nochmal lesen?

Hier findest du alle Geschichten von Matthias Hoppe